Lachende Kinder und viel Dankbarkeit


Höhepunkt des Jubiläums war ein Festgottesdienst am 12. Juni 2022 mit Bischof Hermann Glettler und 700 Menschen. Beim anschließenden Spielefest hatten die Kinder viel Spaß.


„Beitragen, damit das Leben junger Menschen gelingt“ steht in großen Lettern auf der Hauswand des Schülerheims Don Bosco in Fulpmes. Dieser Leitspruch Don Boscos stand am 12. Juni 2022 zum Jubiläumsfest „100 Jahre Don Bosco in Fulpmes“ im Mittelpunkt. Zum Festgottesdienst im Freien kamen rund 700 Menschen aus der ganzen Region und es feierten Trachtengruppen vom Bezirkstrachtenfest mit. In der Predigt lud Bischof Hermann Glettler die anwesenden Kinder nach vorne ein und erklärte mit Bewegungen: „Gott ist über uns, Gott ist mit uns und Gott ist in uns“.


Für ein vielseitiges Kinderprogramm mit 16 Spielestationen sorgten die Familienteams aller Stubaier Gemeinden. Pater Peter Rinderer blickt dankbar auf das Fest zurück: „Wunderbares Wetter, viele Menschen, lachende Kinder, gute Gespräche, super Stimmung – was will man mehr!“ In die Gratulantenschar zum Jubiläum reihte sich auch Salesianerprovinzial Pater Siegfried Kettner und Bürgermeister Hans Deutschmann ein. Derzeit laufen Gespräche mit der Marktgemeinde Fulpmes, um zusätzlich zum Schülerheim am Standort ein Jugendzentrum für Kinder und Jugendliche aus dem Ort zu eröffnen.


Bereits am Vorabend stand beim Festakt zu 125 Jahre HTL Fulpmes und 100 Jahre Schülerheim die Technikausbildung im Mittelpunkt. Die beiden Direktoren Martin Schmidt-Baldassari und Pater Peter Rinderer berichteten aus der Geschichte und in einem Podiumsgespräch wurden Geschichten und Erlebnisse von damals und heute erzählt. Zu diesem Festakt kamen Vertreter aus Politik und Industrie sowie Mitarbeitende und Absolventen der Bildungseinrichtungen.


Fotocredit: Julian Pernsteiner