• Schülerheim Don Bosco

Schüler helfen in Äthiopien



Die HTL Fulpmes und das Schülerheim Don Bosco Fulpmes starten eine Partnerschaft mit einem Berufsausbildungszentrum in Äthiopien und finanzieren einen Schweißerkurs.


Das Don Bosco Poly Technic College in Mekelle (Äthiopien) ist die neue Partnerschule der HTL Fulpmes und des Schülerheims Don Bosco in Fulpmes, die gemeinsam den Technikcampus Stubai bilden. Schülerheimdirektor Pater Peter Rinderer ist in direktem Kontakt mit der Schule in Äthiopien: „In Mekelle und der Tigray-Region sind viele Jugendliche von Arbeitslosigkeit und Armut bedroht. In der Don Bosco Schule erlernen 620 Jugendliche einen Beruf und bekommen Top-Zukunftschancen.“


Das Berufsausbildungszentrum in Mekelle bietet neben mehrjährigen Ausbildungsprogrammen auch Schnellkurse an. Als erster Schritt der Partnerschaft wird ein zweimonatiger Kurs in Schweißen finanziert, der einen direkten Berufseinstieg ermöglicht. Teile des Ausbildungsprogramms sind Persönlichkeitstraining, Berufsvorbereitung und Unterstützung im Bewerbungsprozess.


Die Schüler und Schülerinnen aus Fulpmes behandeln das Thema im Unterricht und helfen aktiv beim Sammeln der Spenden mit. „Schweißen, drehen und fräsen: Die Jugendlichen in Äthiopien lernen genau die gleichen Fertigkeiten wie wir. Ich finde diese Schulpartnerschaft zwischen zwei Kontinenten sehr spannend“, meint der 15-jährige HTL-Schüler Markus Thaler. HTL-Schuldirektor Martin Schmidt-Baldassari ist vom Start der Partnerschaft begeistert: „Durch die Partnerschule lernen unsere Jugendlichen mehr über die Lebensrealität in anderen Teilen der Welt, und zugleich verbindet uns die Metallbearbeitung und der Maschinenbau.“


Spendenziel für die Finanzierung eines Schweißerkurses sind 3000 Euro. Das Lehrerkollegium sowie Eltern und Bekannte der Schüler und Schülerinnen unterstützen die Aktion ebenfalls. Die Abwicklung erfolgt über den Verein „Don Bosco Mission Austria“ in Wien, der weltweit Sozialprojekte unterstützt.


Partnerschule: Don Bosco Poly Technic College Mekelle in Äthiopien

In Mekelle und der Tigray-Region sind viele Jugendliche in Gefahr, in Arbeitslosigkeit und Armut abzurutschen. Das Don-Bosco-Berufsausbildungszentrum in Mekelle wurde 1979 gegründet. 620 junge Menschen erlernen dort einen Beruf. Die größten Ausbildungszweige sind Fahrzeugtechnik, Metallbearbeitung und Maschinenbau. Insgesamt 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen mit, damit Jugendliche eine fundierte Ausbildung und damit Top-Zukunftschancen bekommen. Einige Absolventen haben später ihre eigene Firma gegründet, andere sind in großen äthiopischen Industriebetrieben auch in Leitungsposition tätig.

Schülerheim Don Bosco

Bahnstraße 49

A-6166 Fulpmes

 

+43/5225/62249

schuelerheim.fulpmes@donbosco.at

© 2019 Salesianer Don Boscos   Datenschutz  |  Impressum