Zweiter Platz in München



Von 20. bis 22. Mai 2022 war in München das alljährliche Don Bosco Masters und eines der zwei Fußballteams aus Fulpmes erreichte den sehr guten zweiten Platz.


16 Schüler und Schülerinnen und zwei Betreuer fuhren zum deutschlandweiten Don Bosco Provinzfest „Let´s Play“ nach München. Nach einem herzlichen Empfang und einem ausgiebigen Abendessen präsentierten sich die insgesamt 18 teilnehmenden Mannschaften aus ganz Deutschland im Veranstaltungsaal des Salesianums mit einem eigenen Schlachtruf.

Dank der Teilnahme unserer Gruppe aus Fulpmes wurde die Veranstaltung zu einem „internationalen“ Turnier. Der Samstag war geprägt von Spielfreude, Siegeswillen und Schweiß. Die bayrische Sonne sorgte für ausgezeichnetes Wetter und ließ alle Spieler und Spielerinnen noch mehr schwitzen. Aufgeteilt wurden die 18 teilnehmenden Teams aus Don Bosco Einrichtungen in zwei Hälften (U18/Ü18). Dank der Gruppengröße konnte das Schülerheim gleich zwei Mannschaften in jeweils einem der beiden Turniere stellen. Nach einem durchwachsenen Start konnte die U18 sich mit einem starken 8:1 und einem soliden 5. Platz aus dem Turnier verabschieden.


Bei der Ü18 wurde sogar der Finaleinzug geschafft. Nach einem glücklichen 2:2 gegen den amtierenden Champion Regensburg und zwei darauffolgenden Siegen konnte sich die Mannschaft aus Tirol als Gruppenerster durchsetzen und zog in das Halbfinale gegen die Mannschaft aus Benediktbeuern ein. Dieses Spiel konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden und im Finale traf man erneut auf Regensburg. Nach einem frühen Rückstand gelang der Ausgleich, jedoch antwortete Regensburg schnell mit einem weiteren Tor. Der zweite Platz wurde dennoch mit viel Jubel gefeiert.


Einen weiteren Grund zu feiern hatten die beiden Teams aus Fulpmes. Sie wurden vom Schiedsrichterkomitee zur fairsten Mannschaft des Turniers gekürt. Somit können sich die Schüler und Schülerinnen in Fulpmes zwei Pokale in die Vitrine im Stubaital stellen.


Neben sportlichen Erfolgen sammelte die Fulpmer Gruppe viele weitere Eindrücke und genoss ein Wochenende voller Freude und Gemeinschaft. Es blieb auch noch etwas Zeit um die Innenstadt zu erkunden. Los ging es über den Marienplatz zum Odeonsplatz in den Hofgarten bzw. englischen Garten und dann zur Eisbachwelle. Es war eine rundum gelungenen Reise und es wurden schon Pläne geschmiedet für das nächste Don Bosco Sportturnier in Deutschland oder in Spanien.


(JW/red)